DFNS 2022 - Dresdner Flächennutzungssymposium

am 14. bis 15. Juni 2022 in Dresden im Steigenberger Hotel de Saxe

Call for Abstracts - Dresdner Flächennutzungssymposium - DFNS2022

Die Begrenzung der Flächenneuinanspruchnahme ist zwar von zentraler Bedeutung für die Nachhaltigkeitstransformation, aber eine noch immer ungelöste Herausforderung. Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) lädt darum herzlich ein, sich zu Visionen und aktuellen Entwicklungen in der Flächenpolitik, des Flächenmanagements sowie einer nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden zu informieren und diese mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren.

Das Dresdner Flächennutzungssymposium (DFNS) findet vom 14. bis 15. Juni 2022 im Steigenberger Hotel de Saxe statt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihre jüngsten Ergebnisse und Entwicklungen aus Wissenschaft oder Praxis vor. Melden Sie dafür einen Vortrag, ein Poster oder ggf. auch einen Themenworkshop an.


Beitragseinreichung über Online-Formular  

 

 

Themen des DFNS2022

I.) Flächenpolitik, Flächenmanagement, Flächenanalysen

  • Wie kann z. B. durch eine gemeinwohlorientierte Bodenpolitik der Flächenverbrauch und die Bodenversiegelung wirksam begrenzt werden auf Landes-, Regional- und Kreisebene?
  • Welche neuen, innovativen Ansätze unterstützen ein besseres regionales bzw. kommunales Flächenmanagement im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung (z. B. multifunktionale Flächennutzung)?
  • Wie kann der Transformationsprozess der gebauten Umwelt angestoßen werden und welche neuen analytischen Befunde zur Flächen- und Gebäudebestandsentwicklung liegen vor?

II.) Nachhaltigkeitsziele, Indikatoren, Monitoring, Mobilität

  • Wie können die mit der Siedlungs- und Verkehrsflächenentwicklung einhergehenden Effekte noch besser beschrieben und Veränderungen gemessen werden?
  • Welche Informationen und Indikatoren brauchen Transformationsprozesse der Land-, Verkehrs- und Energiewende?
  • Auf welchen Datengrundlagen und wie können Ökosystemleistungen immer besser beschrieben werden?

III.) Zukünfte, Geosimulationen, Verfahren

  • Welche Ansätze und Techniken der Geosimulation haben sich bewährt und welche Befunde liegen vor?
  • Welche Siedlungsentwicklungen sind zu erwarten?
  • Welche Analysen und Indikatoren sind wesentlich zur Sicherung der Daseinsvorsorge? 

IV.) Neue Daten, neue Tools

  • Wie können neue, insbesondere frei verfügbare (Geo)daten für die Forschung, Planung und Partizipation genutzt werden?
  • Wie können Folgen und Konflikte der baulichen Entwicklung durch Big Data, Nutzerdaten, Sensoren, Fernerkundungsdaten, Smartphones und Social Media Daten abgeschätzt werden?
  • Wie gelingt die umfassende Einbeziehung von Akteuren und nutzergenerierter Daten?

Call for Workshops

Workshops ergänzen das Vortragsprogramm. Sie ermöglichen eine breite und intensive Diskussion von Problemen und neuen Lösungsansätzen nach einem kurzen Impulsvortrag. Gut wäre die parallel Einreichung eines Vortrages. Bitte melden Sie Ihr Thema an, dass Sie gern diskutieren würden. Besonders interessierende Themen sind:

  • Welche Potenziale haben die zunehmend frei verfügbaren ALKIS-Katasterdaten für Analyse- und Monitoringprozesse?
  • Welche Einflüsse haben die ATKIS- bzw. ALKIS-Migration zur GeoInfoDok NEU auf das Flächenmonitoring?
  • Monitoring von SDG-Zielen, insbesondere der Flächeninanspruchnahme
  • Probleme des Monitorings und der Analyse von Bauleitplänen
  • Welche Daten, Informationen und Indikatoren fehlen der Planung besonders?

Beitragseinreichung – Vorträge, Poster, Workshops

Sie aus Wissenschaft und Praxis sind eingeladen, sich mit eigenen Vorträgen und Postern zu den vorgenannten Themen ins DFNS einzubringen.

Ihr Abstract sollte 250 - 300 Wörter umfassen und das Problem, die Fragestellung, Ergebnisse und Schlussfolgerungen prägnant darstellen. Ein aussagekräftiger Titel sollte den Beitragsinhalt adäquat widerspiegeln. Da die Veröffentlichung der Beiträge in der Buchreihe "Flächennutzungsmonitoring" geplant ist, werden neue, unveröffentlichte Beiträge präferiert.

Über die Annahme als Vortrag oder Poster entscheidet das Programmkomitee bis 28. März 2022.

Die Annahme des Beitrages ist an eine verbindliche Anmeldung zum Symposium sowie die spätere Einreichung des Beitrages für die Buchserie "Flächennutzungsmonitoring" gebunden! Die Vorträge werden nach dem Symposium im Internet im "Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung" bereitgestellt.

Anmeldeschluss für Vorträge, Poster oder Workshops ist der 18. März 2022.

Bitte senden Sie diesen Call for Abstracts gern auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter – herzlichen Dank dafür.
 
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und Ihr Kommen!


Herzliche Grüße im Namen des DFNS 2022-Vorbereitungsteams